AdBlocker – 25% aller Deutschen surfen mit Blocker

By 10. August 2015Online Marketing

Eine Zahl, die Werbetreibende und Website-Betreiber in ihrer Höhe wenig überraschen wird: 25% aller Deutschen setzen einen AdBlocker ein um werbefrei zu surfen.

AdBlocker schaden der Branche wirtschaftlich

Laut diesen Statista-Daten entgehen im Jahr 2015 ca. 22 Milliarden Dollar an Anzeigenumsatz.
… und welche Länder sind davon am meisten betroffen? Deutschland immerhin auf Platz 2.

Infografik: 25% der deutschen Onliner blockieren Werbung | Statista

Viele Seitenbetreiber haben diese Zahl schon auf die ein oder andere Art und Weise vorhersehen können, geben Website-Analyse-Tools doch schon an vielen Stellen seit längerem Hinweise darauf, dass Desktop-Einblendungen gegenüber mobilen Einblendungen zurückstecken müssen.

Auch dazu eine Statistik von Statista:

Infografik: Banner-Werbung wächst fast nur noch mobil | Statista

Nachvollziehen kann man die Unterschiede im Werbeerfolg so z.B. auch bei Facebook Ads. Hier fällt mir bereits seit Monaten ein interessantes Phänomen auf – Die starke Diskrepanz zwischen Placements auf Desktop gegenüber Mobile:

Facebook Ads PlacementFacebook Ads Placement

(Zielgruppe: Junge Menschen, keine ausgeschlossenen Geräte, keine spezielle Zielgruppe auf mobilen Geräten)

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass diese Statistiken bei Facebook darauf schließen lassen, dass AdBlocker auf die Placements bereits großen Einfluss nehmen.

Übrigens verzeichne ich auch eine deutlich höhere Engagement-Rate im mobilen Newsfeed, das sollte man bei der Facebook Anzeigenschaltung auf jeden Fall berücksichtigen.

Folgen der AdBlocker

Eigentlich sollte der AdBlocker zum Nachdenken anregen. Ich selbst setzen auch einen AdBlocker ein, habe ihn aber so eingestellt, dass er grundsätzlich jede Werbung anzeigt, die ich nicht manuell ausblende.

Meine Motivation dazu ist schlicht und ergreifend die Tatsache, dass ich damit Werbetreibenden ein Feedback zur Qualität ihrer Werbung geben kann.

Das kann man nicht tun, indem man grundsätzlich jede Werbung ausblendet!

Da ich selbst Teil der Online Marketing Branche bin, beobachte ich mit einiger Sorge, wozu der flächendeckende Einsatz von AdBlockern nach und nach führt.

Ungekennzeichnete Werbung als Gegenmittel?

Bringen uns #AdBlocker immer mehr ungekennzeichnete Werbung im Internet? Klick um zu Tweeten

Wer regelmäßig YouTube Videos konsumiert, dem wird schon seit einigen Monaten und Jahren aufgefallen sein, dass viele YouTuber auffällig oft coole Produkte oder Apps „selbst entdecken“ oder „bei REWE um die Ecke kaufen“ und sie ihrem Millionenpublikum als tolle Sache verkaufen.

Eine Kennzeichnung fehlt dabei sehr häufig, auch wenn einige der großen YouTube mittlerweile nachziehen und vage bzw. allgemeine Hinweise á la „unterstützt durch Produktplatzierungen“ einbauen.

In der Realität werden dabei mittlerweile aber komplette Videos nur noch zum Zweck einer Produktvorstellung gedreht, so beispielsweise viele „Challenges“ bei denen ein Produkt möglichst schnell, verrückt, schmerzhaft oder lustig konsumiert bzw. genutzt wird. Der irreführende Charakter dieser Werbung ist teilweise enorm.

Lieber eine gekaufte Meinung als ein Banner am Rand? #adblocker Klick um zu Tweeten

AdBlocker intelligent einsetzen

Ich kann aus eigener Erfahrung und meinem Alltag sagen, dass die Bemühungen vieler Publisher groß sind, Werbung besser auf ihre Zielgruppe zu zuschneiden.

Wer heute noch wahllos themenfremde Werbung, an Spam grenzende PopUps mit ungerichteter Message oder „Zielgruppe: Alle Männer und Frauen zwischen 1 und 99“ verteilt, der gehört, in meinen Augen, auch durch einen AdBlocker bestraft.

Wenn ich allerdings sehe, wie viel interessante und nützliche Werbung mir in den letzten Monaten entgangen wäre, hätte ich pauschal einen AdBlocker aktiviert, so weiß ich genau, dass mich das echt ärgern würde.

Also: Nutzt euren AdBlocker intelligent und nehmt euch die Zeit, sie fair einzustellen. Niemandem ist langfristig geholfen, wenn jeder alles ausblockt!

Author Yannick

Digital Native, Online Marketing - Enthusiast, begeisterter Skifahrer und Freizeitpark-Fan.

More posts by Yannick

Leave a Reply

 

Shares
Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere diesen Blog und du verpasst keine Neuigkeit mehr!

Mit dieser Anmeldung erkläre ich, dass ich einverstanden bin, via E-Mail über neue Blog-Beiträge informiert zu werden.