Neugierde – Wie blindes Vertrauen einen Smoothie erfolgreich macht

By 31. März 2015Marketing

Der Bonner Smoothie-Hersteller True Fruits ist schon länger bekannt für provokative und abwechslungsreiche Marketing Strategien, hauptsächlich in Form von kreativen Kurztexten auf den Smoothie-Flaschen. Die neueste Aktion im Monat März jedoch scheint auffälliger und besonders erfolgreich zu sein.

Upcycling als Unique Selling Point im Smoothie-Business – Ein weiterer Teil der True Fruits Marketing-Strategie

 

… und plötzlich steht da eine schwarze Flasche im Regal

Mein ahnungsloser Blick wandert über das gekühlte Säfte-Angebot des Supermarktes meiner Wahl. Mitten zwischen roten, gelben, orangen, grünen und lila Smoothies plötzlich ein komplett schwarze Flasche.

„Verrückt“, denke ich mir und greife nach der Flasche, nur um festzustellen, dass es die letzte Flasche dieser Sorte im Regal ist. In fetten weißen Lettern prangt auf der Flasche das Wort: „Blindverkostung“.

Auf der Rückseite befindet sich eine locker formulierte Geschichte, die mir den Grund offenbart, der für die schwarze Flasche verantwortlich ist. Der Hersteller zieht den direkten Vergleich zu einer hässlichen, aber total lieben Freundin die man nach Kräften versucht zu verkuppeln.

Neugierde – Die größte Hürde ist genommen

Schon an der Stelle in der ich den Smoothie aus dem Regal genommen habe, ist das Marketing Konzept von True Fruits aufgegangen.

Es erscheint so einfach – „Sei anders als der Rest„.

Aufmerksamkeit zu erzeugen ist heutzutage gar nicht mehr so einfach, insbesondere wenn man dafür nicht mehr einsetzen kann als das Produkt und seine Präsentation im Verkauf. Die allgemeine Reizüberflutung in Supermärkten zu durchbrechen zahlt sich allerdings aus und ist das Erfolgsrezept für viele Produkte, schließlich ertappt sich jeder im Supermarkt irgendwann mal dabei, etwas in den Einkaufswagen zu packen, weil die schöne Verpackung gewisse Erwartungen an das darin enthaltene Produkt geweckt hat, oder? 😉

Die bunte Auswahl von True Fruits Smoothies

 

Wie machen die das?

Kritiker nennen es Manipulation, ich würde es zielgruppenorientiert nennen.

True Fruits hat, nach eigener Aussage auf den Flaschen, erkannt, dass einer seiner Smoothies deutlich weniger nachgefragt wird als das restliche Sortiment. Als verantwortliches Merkmal wurde die weiße Farbe des Fruchtsafts identifiziert.

Nun haben sich ein paar schlaue Köpfe zusammengesetzt und sich überlegt, wie man Kunden in einer zeitlich limitierten Werbekampagne den ungeliebten Smoothie schmackhaft machen kann, insbesondere weil der Flaschen-Text deutlich sagt, dass True Fruits davon überzeugt ist, dass dies ihr leckerster Smoothie ist.

Das Ergebnis lautet: #schluckimdunkeln

Provokativ und eindeutig zweideutig rundet dieser Hashtag das Gesamtkonzept ab und greift damit zugleich einen Trend der letzten Jahre, Essen in Dunkel-Restaurants, auf.

Die inneren Werte

Der Smoothie ist laut Hersteller vegan und enthält nur fruchteigenen Zucker.

Für alle die, die sich gerne vorstellen möchten wonach dieser Smoothie schmeckt, hier die Zutaten laut Flasche:

  • Apfelsaft: 53%
  • Bananenpüree: 32,9%
  • Cupuaçupüree (Was ist das?): 14%
  • Vanille: 0,1%

Wodurch zeichnet sich True Fruits eigentlich noch aus?

Stolz präsentiert True Fruits auf seiner Website eine ausgeklügelte Upcycling-Strategie.

„What-the-fruit ist Upcycling?! Upcycling = alte Dinge aufwerten oder aus ihnen schöne neue Dinge basteln“

Der Verpackung wird ein weiterer Use-Case zugedacht – Ob nun als Salzstreuer oder Balsamico-Gießer, die Flasche kann weit mehr als nur einen Smoothie beherbergen.

Möglich gemacht wird das durch die Verwendung von Glas als recycelbarem Verpackungsmaterial. Hiermit hebt man sich zum Einen von den Plastikflaschen ab, gewährleistet laut, eigenen Aussagen, zum anderen auch einen besseren Geschmack. Zudem macht True Fruits unmissverständlich klar: „GLAS IST SCHLICHT UND EINFACH SCHÖN!!!“
True Fruits möchte seine Smoothies sexy und lecker machen, macht daraus keinen Hehl und wirbt mit Ehrlichkeit. Damit lehnen sich die selbsternannten Frucht- und Glasfetischisten zwar weit aus dem Fenster, sprechen aber insbesondere eine junge Zielgruppe an und punkten mit Authentizität.

Fazit

Ich persönlich finde diese Marketing-Kampagne sehr gelungen, sowohl aus Kundensicht als auch aus Marketing-Sicht und nur deshalb findet dieses Produkt auf meinem Blog Erwähnung.

Der Smoothie ist geschmacklich zwar nicht mein absoluter Favorit, konnte mich aber überzeugen.
Wichtiger ist jedoch: Ich gehöre wohl zu einigen Smoothie-Trinkern, die diesem Smoothie nie eine Chance gegeben hätten, wäre er nicht in Form einer Blindverkostung angeboten worden.

Man achtet wohl doch mehr auf die äußeren Werte als man sich eingestehen will… 😉

 

 

Alle Bilder stammen von der offiziellen True Fruits Website.

Author Yannick

Digital Native, Online Marketing – Enthusiast, begeisterter Skifahrer und Freizeitpark-Fan.

More posts by Yannick

Leave a Reply

 

Motivation

Diese Website dient mir als persönliche Plattform, auf der ich Themen mit euch teile, die mir wichtig sind oder mich interessieren.

E-Mail Abonnement

Mit dieser Anmeldung erkläre ich, dass ich einverstanden bin, via E-Mail über neue Blog-Beiträge informiert zu werden.
Shares
Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere diesen Blog und du verpasst keine Neuigkeit mehr!

Mit dieser Anmeldung erkläre ich, dass ich einverstanden bin, via E-Mail über neue Blog-Beiträge informiert zu werden.